Sagawa Kunstmuseum, Moriyama Stadt, Japan

Das Sagawa Art Museum (佐川美術館) ist ein registriertes Museum in der Shiga Präfektur in Moriyama City, Shiga Präfektur. Die Operation ist die gemeinnützige Stiftung Sagawa Art Museum.

Im Sagawa Art Museum, Japan Maler Ikuo Hirayama Lehrer Vertreter von Japan, Bildhauer Tadayoshi Sato Lehrer und Sammlung der Arbeiten von keramischen Künstler- 樂 吉 HidariMamorumon Lehrer, eine ständige Ausstellung der Arbeiten im Ausstellungsraum unter der Aufsicht eines jeden Künstlers Wir sind. Genießen Sie das seltene Kunstmuseum, in dem Sie die drei Meister auf einmal bewundern können.

Sagawa Art Museum als Teil Sagawa Express Co., Ltd gegründet seinen 40. Geburtstag mütterlich, wir März 1998 im Land der Omi-Moriyama geöffnet, umgeben von wunderschöner Natur des Biwa-See mit Blick auf. Ikuo Hirayama japanischer Maler, Tadayoshi Sato des Bildhauers, ausgestellt um die 樂 吉 HidariMamorumon Werk von Keramikkünstlern, durch eine Vielzahl von kulturellen Aktivitäten, und wenn Sie können dazu beitragen, auch ein wenig zur Förderung und Entwicklung von Kunst und Kultur Ich hoffe es. Ich strebe ein Kunstmuseum an, das der Welt zugänglich ist, einschließlich der Gemeinschaft auf der Suche nach Begegnung.

Blick hinauf in die Ferne zu dem Hiei-Hira Berg, Sagawa Art Museum befindet sich im malerischen Land mit Blick auf die Biwa-See auf der Hand liegt.

Die drei Gebäude im Wassergarten, die den Großteil des Geländes einnehmen, zeigen verschiedene Ausdrucksformen der Entspannung der vier Jahreszeiten. Die architektonische Schönheit, die auch für Harmonie mit der natürlichen Schönheit in Betracht gezogen wurde, hat in vielen Richtungen hohes Lob erhalten.

Das Sagawa Kunstmuseum (Sagawa Art Museum) wurde am 22. März 1998 in der Stadt Moriyama in der Präfektur Shiga eröffnet. Es gibt eine temporäre Ausstellung im Museum, 858 Bronzeglocken als Nationalschatz bezeichnet

Im März 1998 eröffnete das Sagawa Art Museum, das den 40. Jahrestag der Gründung von Sagawa Express Co., Ltd. feierte. Umgeben von wunderschöner Natur, mit Blick auf den See Biwa,

Das Museum befindet sich in Moriyama, in üppiger Natur, und Sie können den Blick auf den Biwa-See genießen.

Die Mission von SAM wird durch verschiedene kulturelle Initiativen, die auf Ausstellung der Werke von herausragenden Künstlern konzentrieren, die den Geist der japanischen Kunst verkörpern, ist für die Förderung und Entwicklung von Kunst und Kultur beizutragen,

Maler Ikuo Hirayama, Bildhauer Tadao Sato, wie Töpfer Raku Kichizaemon, 3 eines der Kunstwerke von Japan, Ikuo Hirayama (b1930), Tadaomi Sato (b1912), Rakuki San’emon (b1949)

Unser Ziel ist es, nicht nur einen Beitrag für die lokale Gemeinschaft zu leisten, sondern auch eine Fülle von musealen Ressourcen zu bieten, die in der ganzen Welt weit verbreitet sind

Konzept: Gebet für den Frieden
Das Friedensmuseum, ein traditionelles japanisches Gemälde mit dem Titel “Friedensgebet”, zeigt etwa 50 Objekte aus mehr als 300 Gemälden, die von Hirayama Ikuo geleitet werden. Lebenswerk ist die “Seidenstraßen” -Serie zur Verbreitung des Buddhismus durch Asien
Auf diese Weise werden wir Ikuo Hiyamas Einblick in die Welt erforschen und den Ursprung der japanischen Kultur erforschen
Um den idealen Weg auszudrücken, japanische Malerei auszudrücken, werden wir diese Werke unter gedämpfter Beleuchtung ausstellen und den tiefen Reiz maximieren

Konzept: Bronze Poesie
Dieser Abschnitt des Museums, der “Bronzepoesie” genannt wird, ist der Skulptur gewidmet
Hier finden Sie Exponate zu rund 40 Skulpturen und Skizzenmotiven aus über 100 Sammlungen des weltberühmten japanischen Bildhauers Tadao Sato. Von seinen Anfängen bis zu seiner gegenwärtigen Arbeit, wie er es im Laufe der Jahre getan hat, drückt er “menschliche Schönheit” aus.
Seine Arbeit, die hauptsächlich Frauen und Kinder darstellt, ist ein warmer Blick, den er den Menschen zu seinem Thema gibt
Erleben Sie das Meisterwerk von Tadashi Satos Meisterwerk

Konzept: Shuhuri
Dieser Teil des Museums besteht aus dem Konzept von Shurley (ein Ausstellungsraum und ein Teestube in einem Wassergarten). Trennung)
Dieser Flügel des Museums ist wirklich einzigartig. Weil die Künstler selbst nicht nur Werke, sondern auch Teestuben ausstellten
Es ist hier seit dem Jahr 2000 ausgestellt, vor allem die 15. Instrumente Töpferarbeiten von Yoshihomon Tor
Roast schwarze Tee Schüssel, schwarze Tee Schüssel, gegrillte Sanuki Teekanne, es ist wie Stanzen Wasser Topf gegart werden, können Sie die Entwicklung der Arbeit des Künstlers beobachten
In solch einem weltweiten Unterwasserraum eingetaucht, werde ich von der gegenwärtigen schönen Kunst von Kikisatemon fasziniert sein

Hauptsammlungen
Ikuo Hirayama arbeitet „Frieden des Gebetes Sarajevo alten Schlachtfelder“ (1996), „Loulan am Morgen“, „Loulan des Abends“, „Monat des Loulan“ (mehr als 1991)
Sato Tadayoshis Arbeit “Hat / Summer” (1972), “Swiss cap’s vegetables” (1972), “Button” (1969)
樂 吉 HidariMamorumon Arbeit “gebacken transmuralem schwarz Inschrift Lok Schüssel Shinofune” (2002), “gebacken transmuralem schwarz Inschrift Lok Schüssel Ocean City” (2003)
Tempelglocke (nationaler Schatz) – Es gibt Inschriften Frieden frühe Cheonan 2 Jahre (858 Jahre), nach der Inschrift, das Original, was in dem Hiei Westturm war ist. Eine Silhouette der gesamten Glocke ist linear, und ein Stil ohne Rundung ist in anderen Glocken in Japan kaum zu sehen. 1953 (1953), als es zum Nationalschatz ernannt wurde, gehörte es dem Ozumi-Tempel in der Stadt Kyoto, aber der Ort war eine Zeitlang unbekannt, jetzt gehört er dem Sagawa-Kunstmuseum.

Teestube
Die Teestube des Hotels besteht aus einer untergetauchten Kabine und einer im Wasser treibenden Halle. Die Höhe des Hallenbodens soll möglichst gleich sein mit der Wasseroberfläche des Wassergartens. “In der gleichen Höhe wie die Wasseroberfläche sitzen die Menschen auf der gleichen Ebene wie die Natur, wir müssen mit unseren Augen leben” Solche Gedanken werden hineingelegt.

Eingang
Gehen Sie durch den Korridor vom Eingang des Sagawa Art Museum und gehen Sie die Treppe hinunter, um unter dem Wasser des Wassergartens eingeladen zu werden.

Wasserland
Wenn von der Erlös geht an das Wasser offenen Feld gespendet, gibt es einen Raum, der durch die Wand des zylindrischen Beton umgeben ist, ist seichtem Wasser auch gestreckten Füßen, hat eine Vorliebe für einen Sitz gefüllt warten werden, während auf dem gekappten runden Himmel aufzublicken. Die Steine, die für die Trittsteine ​​verwendet werden, sind noch am Leben, indem sie die in Simbabwe in Afrika eingeführten Pfeile benutzen und sie auseinander brechen.

Pandu
Von den beiden Teeräumen befindet sich unter dem Wassergarten eine Kabine mit 3 Tatamimatten “Boardaman”. Decke mit einem Susutake des alten Hauses, die zerlegt wurde, Alkoven Beiträge, die alten Materialien von Bali mit, die Wände des inneren Teestube, die Harimegurashi Echizen japanisches Papier, eingebettet die Betonwand unter Verwendung …… jedes Material des Vorläufers ist, ein nicht-täglich Es ist ein geschlossener Raum. Licht von der Außenwelt, die von den vier Oberlichter in den Schlitz und Decken in der Betonwand reflektiert den Schatten des fantastischen Licht geöffnet erlassen worden ist, werden wir die Produktion von Licht in der Kabine arbeiten.

Höhe
Im Gegensatz zum Stand hat sich der Boden der Halle „Elevation Traufe“ (zwischen 8 Tatami-Matte + Mantel) der offene Raum, dass Wasser-Garten geworden, das Schilf und Typha domingensis vor Ausbreitung pflanzt. Damit Sie direkt den Wind Austritt aus der Wasseroberfläche auftreten können, Glastür, die eine Wand bildet, ist so ausgelegt, dass es großes Akehanatsu kann.