Rückblick auf die Internationale Möbel- und Innenausstattungsmesse Köln 2011

Die Imm mologne 2011 (internationale möbelmesse) wird oft als ein Ort bezeichnet, an dem große Marken neue Oberflächen für bestehende Stücke zeigen oder frühere Klassiker neu auflegen, anstatt neue Kollektionen zu enthüllen. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf zeitgenössischem Möbel- und Innendesign.

Imm cologne ist die weltweit führende Plattform für neue Ideen, für Innovationen und Trends sowie für junges, kreatives, neues Design. Hier entsteht Geschäftsdynamik für die gesamte Branche und Trendthemen für die kommenden Monate nehmen Gestalt an.

Innovationen und Trends werden nicht nur auf den Ausstellern präsentiert, sondern auch auf einer Reihe spannender und inspirierender Veranstaltungen präsentiert. Eines der spektakulärsten ist sicherlich „Das Haus – Interiors on Stage“, in dem das Leben im Haus der Zukunft von einem renommierten internationalen Designer vorgestellt, entworfen und realisiert wird.

Imm bietet einen umfassenden, präzisen und klar strukturierten Überblick über die internationale Welt der Innenarchitektur. Vom Wohnzimmer zum Badezimmer, vom Einstieg bis zum High-End. Mit diesen Änderungen können Aussteller qualitativ hochwertige Kontakte zwischen ihren Zielgruppen knüpfen und die Besucher effizient informieren.

Köln bietet auch die Gelegenheit, neue Tools für Einzelhandelsunternehmer vorzustellen, darunter das neue Konzept der Einzelhandelsgalerie, eine innovative Kommunikation im Geschäft und den 3D-Konfigurator. Das neue Einzelhandelskonzept ist einer der Eckpfeiler der Editionen des Partnerschaftsprogramms und konzentriert sich auf die Modularität der Ausstellung, mit der Sie das Format an die tatsächlichen Anforderungen von Raum und Geschäft anpassen können.

Die hier vorgestellten aufkommenden Trends und konzeptionellen Entwicklungen haben einen spürbaren Einfluss auf den Designmarkt auf der ganzen Welt. imm cologne etabliert sich zunehmend als internationale Plattform für Business und innovatives Design – eine seltene und äußerst attraktive Kombination, die auf lange Sicht einen großen Einfluss haben wird.

Den Ausstellern wird die Möglichkeit geboten, am Endverbraucher Produkt- und Markttests durchzuführen. Die imm cologne gilt als unverzichtbares Kommunikationsforum, wichtiger Impulsgeber und kreatives Ideenzentrum. Wer hier ausstellt, erreicht die Entscheidungsträger der globalen Möbelszene.

Höhepunkte
Die erste Möbelmesse des Jahres, IMM Köln Dieses Jahr ist ein Wendepunkt. In den vielen Hallen der Messe werden zahlreiche neue Produkte ausgestellt. IMM Köln 2011 war die Kombination aus Sofa und freitragenden Leder-Esszimmerstühlen zu sehen, es waren auch einige wundervolle junge Designer zu sehen und ein oder zwei mutige Produzenten mit wirklich interessanten, innovativen und ästhetisch zusammenhängenden Produktreihen.

Wie bei allen Möbelmessen gibt IMM jährlich einen Teil der Fläche an junge, aufstrebende Designer weiter. In drei Themenbereichen bietet „d3 Design Talents“ Platz für Designhochschulen – d3 Schools – diejenigen, die auf dem Weg sind, sich zu etablieren – d3 Professionals – und einen Wettbewerb – d3 Contest.

Mit d3 Design Talents hat IMM ein schönes Konzept, d3 Professionals hat gezeigt, was für eine wunderbare Bandbreite und Tiefe an Designtalenten zu bieten hat. Junge Designer, die bereit sind, Zeit und Geld zu investieren, um sich und ihre Ideen in einem sehr wettbewerbsintensiven globalen Markt zu etablieren.

Ein herausragendes Merkmal in der diesjährigen neuen Sektion “Living Kitchen” war die Zusammenarbeit von Matteo Thun mit der Mailänder Marke Riva 1920 und American Hardwood. Seine ‘La Cucina’-Installation geht bewusst auf eine Zeit vor Gadgets und Mechanisierung zurück, als sich einfachere Küchen um Geselligkeit drehten. Um das zentrale Kochstativ herum befand sich eine Reihe von Einheiten, die ebenfalls von Thun aus Holz gebaut wurden, das aus seiner „Beacons“ -Installation im letztjährigen Salone del Mobile gewonnen wurde.

An anderer Stelle auf der Messe war die Design Talents-Show ein großer Anziehungspunkt. Zu den Highlights gehörten Laetitia Florins gummierte Bidum-Vorratsbehälter und Emilie Colin Garros ‘Functional Rhythm’-Tisch. Die Herstellung eines Features aus Metallgerüsten erwies sich als anhaltender Trend, wie Designer wie Linn Kandel und Schwab / Panther zeigten.

Auch der Beitrag von Ligne Roset zur Messe ist immer ein Highlight. In diesem Jahr wurden neue Ergänzungen zu seiner Ruché-Kollektion von Inga Sempé und eine Reihe von ‘Simplissimo’-Sitzmöbeln von Jean Nouvel vorgestellt, darunter eine Bankette und eine Chaiselongue, die zwar fest aussehen, aber tatsächlich überraschend bequem sind.

Veranstaltung
Architonic war auf der internationalen Designmesse vor Ort, um nach den besten neuen Produkten zu suchen und mit einigen der wichtigsten Akteure der Branche zu sprechen.

Ausstellungshalle
Koelnmesse – Globale Kompetenz in Möbel, Interieur und Design: Koelnmesse ist der weltweit führende Messeveranstalter für die Bereiche Einrichtung, Wohnen und Lifestyle. Auf dem Messegelände von Köln zählen die international führende Messe imm cologne sowie die Messeformate LivingKitchen, ORGATEC, spoga + gafa, interzum und Kind + Jugend zu den international renommierten und etablierten Treffpunkten der Branche. Diese Messen repräsentieren umfassend das Segment Polster- und Koffermöbel, die Küchenindustrie, die Büromöbelbranche und das Leben im Freien sowie die Innovationen der Möbelversorgungsbranche.

In den letzten Jahren hat die Koelnmesse ihr Portfolio speziell um internationale Messen in den wichtigsten schnell wachsenden Märkten erweitert. Dazu gehören idd Shanghai, interzum guangzhou in Guangzhou und die Pueri Expo in Sao Paulo. Mit ambista, dem Online-Portal für das Interieurgeschäft, bietet die Koelnmesse das ganze Jahr über direkten Zugang zu branchenrelevanten Produkten, Kontakten, Fachkenntnissen und Veranstaltungen.

Tags: